Gedanken an alle Menschen zum Hajreswechsel 2021 Hamburg und Hannover

Gedanken zum Jahreswechsel 2021

„Das Jahr ist bald vorüber,
das große Ziel war viel zu weit,
für uns’re Träume zu wenig Zeit.
Versuchen wir es wieder,
so lang‘ man Träume noch leben kann.“

Dieser Text der Münchner Freiheit hat eine ganz neue Bedeutung erhalten und er trifft sicher für viele Menschen in diesem Jahr. Deshalb möchten wir unsere Grüßen zum Fest einmal anders gestalten und einen besonderen, nachdenklichen Rückblick gestalten.

Ein Jahr voller Fragen und Entbehrungen,
zwischen Angst und Zuversicht,  zwischen Jobverlust und Kurzarbeit,
zwischen Homeoffice-Spagat in der Familie und überfüllten Öffi`s,
zwischen Kita/Schulschließungen und Job-Organisation.

Ein Jahr ohne unser Lieblingsrestaurant, ohne Partys,
ohne unseren Lieblingssport und Fitnessclub,
ohne Kino, Konzert und Theater, ohne Nähe, Freunde und Verwandte.
aber mit Maske und AHA-Regeln.

Wir waren noch nie so flexibel wie in diesem Jahr,
noch nie so genügsam, noch nie so demütig,
noch nie so duldsam und verständnisvoll,
wir waren auch noch nie so hilfsbereit, noch nie so hilflos …

 

Frohe Weihnachten die Jobmeistereie Hamburg und Hannover

Das Leben ging weiter, mit Höhen und Tiefen,
anders, aber wir haben uns arrangiert,
die Wünsche und Träume haben sich für viele verändert,
sie sind bescheidener geworden, geerdeter …

Manche haben sich zurückgezogen, haben liebe Menschen verloren,
manche ignorierten alles, hörten und sahen nicht hin,
manche haben die Zuversicht aus kleinen Erlebnissen gezogen,
manche vertrauen auf ihren Glauben in dieser Zeit.

Angst vor Job- und Existenzverlust, was wird morgen sein?
Wie werden wir leben nach diesem Alptraum,
wenig wird noch sein, wie es war, Zeit für Veränderung
wie wird unsere Zukunft sein? Alle diese Fragen … wer weiß die Antwort?

Das Jahr 2021 ist nicht mehr weit,
es kommt still – aber die Hoffnung bleibt.,
Versuchen wir es wieder, solang man Träume noch leben kann…
Verschieben wir`s auf bald und glauben daran:

Die Wunder des Lebens sind oft klein, aber schön,
man kann sie nicht zwingen, man muss sie nur seh´n.
Das Leben hält soviel Schönes bereit,

versuch, es zu erkennen, JETZT ist es Zeit.

Eure
Anke von Bargen-Rathjen
Nächster Beitrag
Ein Rückblick auf über 10 Jahre die Jobmeisterei
Menü